— Über mich —


Gerne stelle ich mich kurz vor...
Ich freue mich, Euch auf meiner Homepage zu begrüssen. Meine Name ist Karin Christen-Mezger und lebe in der Schweiz, mein Wohnort liegt in der Nähe von Flughafen Zürich, das ich ihn als "Airbus-Flughafen" nenne. Es fliegen heute keine B-747, MD-11, DC-10 linienmässig dort an. Der "Airbus-Jumbo",  A-380 ist täglicher Gast in Zürich, sonst landen und starten meistens grosse sowie kleine Airbusse; kleinere Boeings und andere Flugzeugtypen gibt es auch zu sehen.

Die Fliegerei hat mich schon als Kind fanziniert und liebe das Fliegen, am liebsten wäre ich Pilotin. Durch meiner Hörbehinderung ist es sowieso nicht möglich, dafür kann die Flugzeuge und Flughäfen sehr gut mit meinem Hobby, das Reisen verbinden. Die Swissair empfing im März 1991 nach fast ein Jahr Verspätung ihre ersten MD-11 mit HB-IWA via Genf in Zürich. Seine Schönheit mit drei Triebwerke gegenüber anderen Flugzeugtypen war speziell und besonders die Winglets an den Flügelenden haben mich sehr gefallen.
Seit dem ersten Flug mit der MD-11 von Zürich nach Genf (Schweiz) bin ich vom MD-11-Virus angefallen und bin heute immer noch sehr angefressen ! !
Noch schöner war, dass ich täglich von zuhause aus auf dem Balkon mit Sicht auf die Start-/Landepiste, oder beim Bus fahren, oder am Arbeitsplatz den MD-11 sehen konnte. Auch bei meiner Freizeit sowie der Arbeitsweg fuhr ich viel mit dem Velo an der Piste entlang, um so nah bei den Trijet zu sein, seine Landung und Start war immer "sehr ansteckend".

Meine Lieblingsflugzeug war: Swissair; MD-11; HB-IWK; er trug meine Vorname "K" und den Wappen meiner Heimatwohnhort: Fribourg.

 

Mein Lieblingsflughafen war Kai Tak, alter Flughafen in Hong Kong, das hat die MD-11 so coole Landung gezeigt! Auch St. Maaren auf karbischen Insel, wo die Flugzeuge so nahe an der Strand zur Pistenanfang schweben liebe ich sehr. Das schönste Erlebnis war, mit den MD-11 von KLM nach St. Maarten SXM zu fliegen. Doch der Vulkan-Ausbruch hat unser Flug gestrichen und mussten es um eine Woche verschieben. Glücklicherweise konnten wir doch mit ihm hinfliegen, beim Rückflug war der B-747-400. Dafür freute ich mich auf einige MD-11 Landung und Start so greifnah zu erleben, fotografieren und filmen.

Das Flugzeug MD-11 aus Amsterdam auf Landeanflug in St. Maarten:

das bild folgt noch...



Es ist jetzt eine traurige Wahrheit, nie mehr mit ihm zu fliegen, aber die schöne Erinnerungen und Erlebnisse lebt für immer weiter.

Mein schönste Erlebnis war, dass ich einige Male während den Start  und Landung auf den Jump-Seat hinter dem Piloten im MD-11, auch bei andere Flugzeugtypen sitzen durfte. Das bleibt mir unvergesslich! Wenn möglich sitze ich am liebsten hinter dem schönen Flügel und den Winglet, um den Landeklappen-Bewegungen zu beobachten.

Für ich war der allerletzen Flug mit der MD-11 am 11. November 2014 bei den Farewell-Rundflug, das von KLM organisiert wurde. Dieser "MD-11" Tag bleibt für uns unvergesslich und haben es sehr genossen, mit allen gleichgesinnten Flugzeugfans das Flugzeughobby zu teilen und die Liebe zu den MD-11 bewahren.